Das schlechte Gewissen der Männer – die kosmische Brieftaube

Dieser Beitrag ist an die Männer gerichtet und die Frauen dürfen selbstverständlich auch ein wichtiges Männerthema „verdauen“. Wir Männer sind ja eine ganz spezielle Spezies sagen die Frauen und sie haben ja so Recht. Nun ja, die Frauen sind es genauso. Frauen zu verstehen, ist für einen Mann ein Ding der Unmöglichkeit aber die Frauen können die Männer ja auch nicht wirklich verstehen, denn die Männer sind Meister im Verstecken ihrer Gefühle und ihrer Einsichten über die Dinge welche für sie wichtig sind. Nun, es gibt bei beiden Geschlechtern ihre Ausnahmen und die werden sich hier in diesem Beitrag in keiner Art und Weise angesprochen fühlen.

Ich möchte heute ein interessantes Thema aufgreifen, welches mich kürzlich beschäftigt hat. Wir Männer und Frauen sind so konditioniert worden über Dinge eine Meinung zu haben. Wir wurden von unseren Eltern und der Gesellschaft geformt unsere Wertvorstellungen entsprechend zu überprüfen und wir wurden angewiesen was RICHTIG und was FALSCH ist, ganz genau einzuhalten. Nun bin ich heute an einer gut aussehenden Frau vorbeigelaufen und ich habe mich erwischt, wie ich ihr mit grossen Augen nachgeschaut habe. 😉 Nun ja, dass passiert mir ja nicht immer, denn ich bin verheiratet und glücklich mit meiner Frau. Das Erste was hochkam, war folgendes:

„Du kannst doch dieser Frau nicht nachschauen, da bist ja verheiratet!“

Nach einer kurzen Zeit kam mein Gewissen und ermahnte mich wiederum, dass man Frauen nicht nachschaut, wenn man glücklich verheiratet ist. Ha, ha, ha….. ich glaub es ja nicht, ging durch mich hindurch. Wieder habe ich mich ertappt etwas zu tun, welches bei mir ein schlechtes Gewissen verursachte. Nach einer kurzen Zeit wurde mir aber klar, dass ich kein schlechtes Gewissen haben muss. Diese wunderbare, gut aussehende Frau ist auch ohne meine Bewunderung eine schöne Frau und auch ohne dass ich ihr nachschaue wird sie ihren Weg gehen. Was aber für mich wichtig ist, war das Folgende:

Ich darf doch ohne schlechtes Gewissen einer attraktiven Frau oder einem gut aussehenden Mann nachschauen, ohne dass ich ein schlechtes Gewissen haben muss. Zudem handelt es sich um Menschen und schöne Menschen soll man doch anschauen dürfen, ohne dass man einen inneren Konflikt ausfechten muss. Nach wiederum einer kurzen Weile habe ich mir folgendes gesagt: „Wir sind alle EINS und wir sind alle Geschöpfe Gottes!“ Wenn ich diese Frau ehre mit ihrer Schönheit, so ehre ich ihr LICHT im Inneren. Dass will natürlich nicht zu Ausdruck bringen, dass eine weniger attraktive Frau kein Licht hat. Alle sind wir gleich unabhängig vom äusseren Erscheinungsbild, welches wir wahrnehmen können. Die Schönheit kommt so oder so von innen und nicht von aussen. Eine glückliche und erfolgreiche Frau sieht nicht nur gut aus, sie strahlt es auch aus, würde ich sagen. Was meinen die lesenden Männer dazu?

Kommen wir zum wichtigen Teil meiner Aussage: Lassen wir los von all den indoktrinierten Aussagen unserer Eltern, Verwandten, Freunden und der Gesellschaft und schauen wunderschöne Menschen ohne schlechtes Gewissen an, ehren ihr Licht und gehen weiter. Ich habe Frieden darin gefunden eine liebevolle, attraktive und wundervolle Frau zu haben. Sie ist ein Teil von mir und meinem HERZEN und keine attraktive Frau auf dieser Welt kann ihr den Platz streitig machen. Die Seele alleine bestimmt was schön ist und die Seele weiss, wohin sie gehört. Nur die männlichen Triebe und ein paar andere Dinge, welche ich hier nicht ausführen werde, verleiten einen Mann auswärts zu naschen.

Zukünftig werde ich eine Frau oder auch einen Mann – obschon ich nicht schwul bin – anschauen können und mir sagen: „Dass dies ein wundervoll und gut aussehender Mensch ist!“ ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Ich esse oder nasche zu Hause aber auswärts hole ich mir den Appetit, pflegen wir zuweilen zu sagen. Mit einem schlechten Gewissen, lässt es sich aber schlecht darauf einstellen und die Frau macht es ja genau gleich.

Wenn ein attraktiver Mann am TV oder auf der Strasse daherkommt, können die Frauen wie eben auch die Männer nicht widerstehen, einem Mann nachzuschauen und allenfalls mit der Zunge zu schnalzen. Die Männer sind da ein wenig verklemmter, denn die machen dass im inneren mit sich aus. Die Frauen lassen ihren Emotionen freien Lauf und haben damit keine Mühe. Wir Männer können da was von unseren weiblichen Gefährten lernen. Geniesst die Aussicht, denn dafür ist sie da.

… die kosmische Brieftaube

___

Copyright © Kosmische Brieftaube. Es ist erlaubt den Artikel zu teilen und kopieren, sofern der Text als Ganzes unverändert übernommen, der Name des Autors und der Link zur Originalseite genannt wird. https://kosmischebrieftaube.wordpress.com

Advertisements

Ein Kommentar zu “Das schlechte Gewissen der Männer – die kosmische Brieftaube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s