06 – Am Anfang war das Feuer – die kosmische Brieftaube

SoulFoodWie hiess es nun genau? War es das Feuer, das Licht oder das Wort?

In unserer heutigen Betrachtung spielt diese Aussage eine zentrale Rolle, aber es spielt keine Rolle, ob es das Feuer, das Wort oder das Licht war.

Alles kommt aus derselben Quelle und es ist richtig so. Alles basiert auf der Idee der Schöpfungsgeschichte, welche wir alle erlebt bzw. durchlebt haben.

Die Schöpfungsgeschichte hat so viele neue Aspekte dazu gewonnen, dass wir Menschen es verpasst haben, alles zu verstehen und zu integrieren. Vieles haben wir verlernt, vergessen oder es als nicht beachtenswert eingestuft. Diese Einstufung basiert auf dem Umstand, dass viele Menschen sich von der Gesellschaft zu stark beeinflussen lassen und sich nicht selbst eine eigene Meinung bilden.

Wir werden von der Religion, von der Regierung, von der Gesellschaft und noch von vielen anderen Einflussfaktoren soweit manipuliert, dass wir unsere Selbstständigkeit verloren haben. Nun, ich will da nicht alle in den gleichen Topf werfen, denn dies ist sicherlich nicht richtig. Viele Menschen leben ihr Leben und urteilen selbst, was für sie wichtig und richtig ist.

Ich will auch nicht damit ausdrücken, dass die Religion, der Staat, die Gesellschaft nur Schlechtes hervorgebracht haben. Dies auf keinen Fall. Dennoch stelle ich dies zur Debatte und bitte euch folgendes einmal zu überlegen:

„Wo habt ihr als Menschen die Freiheit, euer Leben selbst zu bestimmen, ohne dass eine Institution, eine Regierung oder die Gesellschaft wertend eingreift?“

Es wird nicht einfach sein, etwas zu finden, welches ihr so erklären könnt, dass ihr den maximalen Freiheitsgrad habt und selbst darüber entscheiden könnt, was ihr tun und sein lassen könnt. Dies wird auch in einer hoch entwickelten Gesellschaft nicht möglich sein.

Damit meine ich, wenn wir aufgestiegen sind und dies soll ja bekanntlich nun ja schon bald der Fall sein, werden wir eine neue Gesellschaft gründen. Eine Gesellschaft, welche auf neuen Werten und Grundlagen basiert, welches ein friedliches und offenes Zusammenleben unterstützt und fördert.

Dieser Weg ist aber ein sehr langer und wir werden tatkräftig unterstützt. Viele bereits aufgestiegenen Völker können uns ihre Modelle oder Gesellschaftsformen erklären und aufzeigen, was funktioniert und was eben nicht. Diese aufgestiegenen Völker haben dies ja auch nicht über Nacht geschafft. Sie haben dies auch nur über eine bestimmte Zeit erreicht und dabei auch Fehler gemacht. Sie wollen uns helfen, damit wir diese Fehler nicht noch einmal machen. Sie lassen uns aber immer die Entscheidung, denn dies ist das oberste Gebot, wenn eine höher entwickelte Rasse eine niedriger entwickelte Rasse, wie wir es sind, unterstützen und begleiten.

Wer sich schon einmal mit einem Gesellschaftsspiel wie SIMCITY oder ähnlichem herumgeschlagen hat, muss zugeben, dass es sehr schwierig ist, eine moderne Gesellschaft mit allen erdenklichen Massnahmen und Voraussetzungen aufzubauen, damit diese Gesellschaft dann auch funktionieren kann. Sehr schwer ist dies und erfordert sehr viel Wissen und Erfahrung.

Wir haben dies ja alles und müssen noch einmal von vorn beginnen. Nein, so schlimm wird es nicht sein aber dies muss oder kann auch eine Lösung sein. Bei null beginnen und alles Alte hinter sich lassen, um etwas ganz neues aufzubauen und zu entwickeln.

Alles Alte ist nicht schlecht. Viele Dinge und Erfahrungen müssen auch in der neuen Gesellschaftsform ihren Einfluss haben. Sie sind ein Teil unserer Vergangenheit und zeigen uns auf, dass wir hier es viel einfacher haben werden, wenn wir die bestehenden gut funktionierenden Teile, Konzepte oder Ansätze verwenden und dann diejenigen, welche nicht funktioniert haben, neu entwickeln und umsetzen.

Ich komme zum Abschluss der heutigen kurzen Informationsschrift, welche euch aufzeigen soll, was auf uns zukommen wird, wenn wir eine neue Gesellschaft aufzubauen haben. Wir alle sind an diesem grossen Projekt beteiligt und wir werden alle zusammen diese soziale Gemeinschaft aufbauen müssen bzw. wir dürfen dies. Goldgräberstimmung wird es keine geben aber ein Start-up Feeling wird sich einsetzen, weil wir die grosse Chance bekommen, etwas ganz neues und gutes auf die Beine zu stellen.

Geht in euch hinein und überlegt, was ihr an der neuen Gesellschaft alles beizutragen habt, wenn die Zeit reif ist.

Fragt eure Seele, denn die weiss dies schon. Seit einigen Tagen haben die Seelen grosse Mengen an Informationen in Bezug auf die Zukunft bekommen. Viele Seelen haben diese Downloads erfahren, welche notwendig sind, damit die Seele euch auch weiterhin optimal führen und leiten kann. Geht in euer Herz zu euer Seele und fragt dort und ihr werdet eine Antwort bekommen, wenn ihr bereit seid,  sie an- bzw. aufzunehmen.

… die kosmische Brieftaube

___

Copyright © Kosmische Brieftaube. Es ist erlaubt den Artikel zu teilen und kopieren, sofern der Text als Ganzes unverändert übernommen, der Name des Autors und der Link zur Originalseite genannt wird. https://kosmischebrieftaube.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s